Führerscheine

Führerscheinklassen

  • AM
  • A1
  • A1 / 196
  • A2
  • A
  • B
  • BE
  • B96
  • L
  • Mofa

Führerschein Klasse AM

Damit darfst Du schon ab 15 Jahren zwei, drei- und vierrädrige Kraftfahrzeuge führen.

Für Wen:

Für alle ab 15 Jahren.

Was darf gefahren werden?

Zweirädrige Kleinkrafträder und Fahrräder mit Hilfsmotor mit einer bauartbestimmten Höchstgeschwindigkeit von max. 45 km/h und einem Hubraum von nicht mehr als 50 cm³ bei Fremdzündungsmotor. Leistung max. 4 kw bei Elektromotor.
Dreirädrige Kleinkrafträder mit einer bauartbestimmten Höchstgeschwindigkeit von max. 45 km/h und einem Hubraum von max. 50 cm³ bei Fremdzündungsmotor. Leistung max. 4 kw bei Benzin-/Elektromotor.
Vierrädrige Leicht-Kfz. mit einer bauartbestimmten Höchstgeschwindigkeit von max. 45 km/h. Hubraum max. 50 cm³ bei Fremdzündungsmotor. Leistung max. 4 kw bei Benzin-/Elektromotor.

Ausbildung:
  • Theorie: 12x Grundstoff und 2x klassenspezifischer Unterricht, abschließende Theorieprüfung
  • Fahrstunden: nach Bedarf
  • praktische Prüfung 45 Minuten
Zusatzgebühren:

Fallen unabhängig von den Fahrschulpreisen für TÜV und Verwaltung an. Diese Gebühren werden nicht an die Fahrschule entrichtet und können bei uns eingesehen werden.

Führerschein Klasse A1

Mit dem Besitz der Führerscheinklasse A1 läuft bereits deine Probezeit an und Du besitzt auch automatisch die Klasse AM.

Für Wen:

Für alle ab 16 Jahren.

Was darf gefahren werden?

Der „Motorradführerschein für Jugendliche“ ermöglicht Dir das Fahren auf Krafträdern mit einem Hubraum von nicht mehr als 125 cm³ und einer Nennleistung von nicht mehr als 11 kW (Leichtkrafträder).
Verhältnis Leistung/Gewicht max. 0,1kw/kg (mind.10 kg Leermasse pro kw-Motorleistung).
Damit darfst Du also auch schon auf die Autobahn.

Dreirädrige Kraftfahrzeuge (z.B. Trikes) mit einer Nennleistung von nicht mehr als 15kW.

Ausbildung:
  • Theorie: 12x Grundstoff und 4x klassenspezifischer Unterricht, abschließende Theorieprüfung bei Vorbesitz einer Klasse: 6x Grundstoff und 4x klassenspezifischer Unterricht
  • Fahrstunden: nach Bedarf
  • Sonderfahrten:
    5 Stunden à 45 Minuten auf Bundes- oder Landstraße
    4 Stunden à 45 Minuten auf Autobahn
    3 Stunden à 45 Minuten bei Dämmerung oder Dunkelheit
  • Praktische Prüfung 60 Minuten
Zusatzgebühren:

Fallen unabhängig von den Fahrschulpreisen für TÜV und Verwaltung an. Diese Gebühren werden nicht an die Fahrschule entrichtet und können bei uns eingesehen werden.

Führerschein Klasse A1 Schlüsselzahl 196
(mit Klasse B)

Für Wen:
Um ein Kraftrad der Klasse A1 führen zu dürfen, müssen Interessierte
  • mindestens fünf Jahre ohne Unterbrechung die Fahrerlaubnisklasse B
    besitzen
  • das Mindestalter von 25 Jahren erreicht haben
Was darf gefahren werden?

Nach Eintragung der Schlüsselzahl 196 im Führerschein dürfen dann Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von bis zu 125 cm³, einer Motorleistung von nicht mehr als 11 kW, bei denen das Verhältnis der Leistung zum Gewicht 0,1 kW/kg nicht übersteigt, geführt werden. Mit der Eintragung dieser Schlüsselzahl wird jedoch keine Fahrerlaubnis der Klasse A1 erworben, sodass mit dieser Berechtigung z. B. die Erweiterung auf die Klasse A2 nach § 15 Absatz 3 FeV nicht möglich ist. Auch ist sichergestellt, dass mit dieser Berechtigung Leichtkrafträder im Ausland nicht geführt werden dürfen.

Ausbildung:
  • Theoretische und praktische Schulung im Umfang von mindestens
    13,5 Zeitstunden (9 Unterrichtseinheiten zu 90 Minuten) aufgeteilt in
    4 x 90 Minuten Theorieunterricht der Klasse A und 5 x 90 Minuten praktische Ausbildung.

Der erfolgreiche Abschluss wird von einer Fahrlehrerin/einem Fahrlehrer bestätigt.

Führerschein Klasse A2

Mit dem Besitz der Führerscheinklasse A2 besitzt Du automatisch die Klassen A1 und AM.

Für Wen:

Für alle von 18-23 Jahren.

Was darf gefahren werden?

Krafträder mit einer Leistung von max. 35 kw (48 PS) auch mit Beiwagen. Verhältnis Leistung/Gewicht:max. 0,2 kw/kg (mindestens 5 kg Leermasse pro kw Motorleistung).

Ausbildung:
  • Theorie: 12x Grundstoff und 4x klassenspezifischer Unterricht, abschließende Theorieprüfung
    bei Vorbesitz einer anderen Führerscheinklasse: 6x Grundstoff und 4x klassenspezifischer Unterricht
    bei mindestens 2-jährigem Vorbesitz der Klasse A1: keine theoretische Ausbildung und Theorieprüfung erforderlich
  • Fahrstunden: nach Bedarf
  • Sonderfahrten:
    5 Stunden à 45 Minuten auf Bundes- oder Landstraße
    4 Stunden à 45 Minuten auf Autobahn
    3 Stunden à 45 Minuten bei Dämmerung oder Dunkelheit
    bei mindestens 2-jährigem Vorbesitz der Klasse A1: keine Sonderfahrten erforderlich
    bei Vorbesitz der Klasse A1 (weniger als zwei Jahre) reduzieren sich die Sonderfahrten auf insgesamt 6
  • praktische Prüfung: 60 Minuten (bei Vorbesitz Klasse A1: 40 Minuten)
Zusatzgebühren:

Fallen unabhängig von den Fahrschulpreisen für TÜV und Verwaltung an. Diese Gebühren werden nicht an die Fahrschule entrichtet und können bei uns eingesehen werden.

Führerschein Klasse A

Mit dem Besitz der Führerscheinklasse A besitzt Du auch automatisch die Klassen A2, A1 und AM.

Für Wen:

Ab einem Alter von 24 Jahren bei Direkteinstieg
Ab 20 Jahren bei zweijährigem Vorbesitz Klasse A2.

Was darf gefahren werden?

Fahren von Motorrädern jeder Art, auch mit einem Beiwagen. Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit einer Leistung über 15 kw (Trikes).

Ausbildung:
  • Theorie: 12x Grundstoff und 4x klassenspezifischer Unterricht, abschließende Theorieprüfung
    bei Vorbesitz einer anderen Führerscheinklasse: 6x Grundstoff und 4x klassenspezifischer Unterricht
    bei mindestens 2-jährigem Vorbesitz der Klasse A2: keine theoretische Ausbildung und Theorieprüfung erforderlich
  • Fahrstunden: nach Bedarf
  • Sonderfahrten:
    5 Stunden à 45 Minuten auf Bundes- oder Landstraße
    4 Stunden à 45 Minuten auf Autobahn
    3 Stunden à 45 Minuten bei Dämmerung oder Dunkelheit
    bei mindestens 2-jährigem Vorbesitz der Klasse A2: keine Sonderfahrten erforderlich
    bei Vorbesitz der Klasse A1 oder A2 (weniger als zwei Jahre) reduzieren sich die Sonderfahrten auf insgesamt 6
  • praktische Prüfung: 60 Minuten (bei mindestens 2-jährigem Vorbesitz Klasse A2: 40 Minuten)
Zusatzgebühren:

Fallen unabhängig von den Fahrschulpreisen für TÜV und Verwaltung an. Diese Gebühren werden nicht an die Fahrschule entrichtet und können bei uns eingesehen werden.

Führerschein Klasse B

Mit dem Besitz der Führerscheinklasse B besitzt Du auch automatisch die Klassen AM und L.

Für Wen:

Für alle ab 18 Jahren und begleitetes Fahren ab 17 Jahren (BF17).

Was darf gefahren werden?

Kraftfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 3.500 kg und mit nicht mehr als 8 Sitzplätzen außer dem Führersitz (auch mit Anhänger bis 750 kg zulässiger Gesamtmasse.
Schwerere Anhänger dürfen mitgeführt werden, wenn die zulässige Gesamtmasse der Kombination (Zugfahrzeug und Anhänger) 3500 kg nicht überschreiten.
Dreirädrige Kraftfahrzeuge (z.B. Trikes) ab 21 Jahren.

Ausbildung:
  • Theorie: 12x Grundstoff und 2x klassenspezifischer Unterricht, abschließende Theorieprüfung
    bei Vorbesitz einer Klasse: 6x Grundstoff und 2x klassenspezifischer Unterricht
  • Fahrstunden: nach Bedarf
  • Sonderfahrten:
    5 Stunden à 45 Minuten auf Bundes- oder Landstraße
    4 Stunden à 45 Minuten auf Autobahn
    3 Stunden à 45 Minuten bei Dämmerung oder Dunkelheit
  • praktische Prüfung: 45 Minuten
Zusatzgebühren:

Fallen unabhängig von den Fahrschulpreisen für TÜV und Verwaltung an. Diese Gebühren werden nicht an die Fahrschule entrichtet und können bei uns eingesehen werden.

Führerschein Klasse BE

Mit dem Besitz der Führerscheinkasse BE, besitzt Du auch automatisch die Führerscheinklasse B96.

Für Wen:

Ab 18 Jahren und begleitetes Fahren ab 17 Jahren. Voraussetzung ist der Besitz der Klasse B, wobei Klasse B und Klasse BE gleichzeitig beantragt werden können. Die Klasse BE Prüfung darf aber erst durchgeführt werden, wenn die Klasse B bestanden ist.

Was darf gefahren werden?

Kraftfahrzeuge der Klasse B mit Anhängern mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg und max. 3500kg.

Ausbildung:
  • Theorie: keine theoretische Ausbildung erforderlich
  • Fahrstunden: nach Bedarf
  • Sonderfahrten:
    3 Stunden à 45 Minuten auf Bundes- oder Landstraße
    1 Stunde à 45 Minuten auf Autobahn
    1 Stunde à 45 Minuten bei Dämmerung oder Dunkelheit
  • praktische Prüfung: 45 Minuten
Zusatzgebühren:

Fallen unabhängig von den Fahrschulpreisen für TÜV und Verwaltung an. Diese Gebühren werden nicht an die Fahrschule entrichtet und können bei uns eingesehen werden.

Führerschein Klasse B96

Die Klasse B96 wird durch Zuteilung der Schlüsselzahl 96 zum Führerschein der Klasse B erteilt. Hierfür ist keine Prüfung aber eine besondere Schulung erforderlich.

Für Wen:

Ab 18 Jahren und begleitetes Fahren ab 17 Jahren, die einen Anhänger mitführen wollen, bei dem die Klasse B alleine nicht ausreicht, aber Klasse BE nicht erforderlich ist.
Voraussetzung ist der Besitz der Klasse B.

Was darf gefahren werden?

Kraftfahrzeuge der Klasse B mit Anhänger. Zulässige Gesamtmasse des Anhängers über 750 kg. Zulässige Gesamtmasse der Fahrzeugkombination über 3500 kg aber max. 4250 kg.
In der Regel ist es aber sinnvoller gleich den Führerschein Klasse BE zu erwerben.

Ausbildung:

Die theoretische und praktische Ausbildung umfasst sieben Stunden à 60 Minuten, es ist keine Prüfung erforderlich.

Zusatzgebühren:

Fallen unabhängig von den Fahrschulpreisen für TÜV und Verwaltung an. Diese Gebühren werden nicht an die Fahrschule entrichtet und können bei uns eingesehen werden.

Führerschein Klasse L

Für Wen:

Für alle ab 16 Jahren.

Was darf gefahren werden?

Selbstfahrende Arbeitsmaschinen und Flurförderfahrzeuge mit Anhänger bis 25 km/h. Land- und forstwirtschaftliche Zugmaschinen bis 40 km/h, mit Anhängern bis 25 km/h.

Ausbildung:
  • Theorie: 12x Grundstoff und 2x klassenspezifischer Unterricht, abschließende Theorieprüfung
    bei Vorbesitz einer Klasse: 6x Grundstoff und 2x klassenspezifischer Unterricht
  • keine praktische Ausbildung und Prüfung erforderlich
Zusatzgebühren:

Fallen unabhängig von den Fahrschulpreisen für TÜV und Verwaltung an. Diese Gebühren werden nicht an die Fahrschule entrichtet und können bei uns eingesehen werden.

Mofabescheinigung

Für die Klasse Mofa gibt es keinen Führerschein, sondern lediglich eine Prüfbescheinigung.

Für Wen:

Für alle ab 15 Jahren.

Was darf gefahren werden?

Fahrrad mit Hilfsmotor oder Roller bis max. 50 cm³ und max. 25km/h.

Ausbildung:
  • Theorie: 6x Grundstoff, abschließende Theorieprüfung
  • Fahrstunden: zwei à 45 Minuten
  • keine praktische Prüfung notwendig
Zusatzgebühren:

Fallen unabhängig von den Fahrschulpreisen für TÜV und Verwaltung an. Diese Gebühren werden nicht an die Fahrschule entrichtet und können bei uns eingesehen werden.

Deine Fahrschule